Grumman Tiger AA5B

Rufzeichen N123ES

Dieses Flugzeug wird am Flugplatz einfach „Tiger“ genannt und seit September 2010 von 2 Vereinsmitgliedern am Flugplatz Schameder privat betrieben. Der Tiger wurde 1979 in den USA durch Gulfstream American Corporation in Savannah, Georgia, hergestellt.

Das Flugzeug flog zunächst einige Jahre in den USA. Es folgte eine Zeit in Venezuela, bevor es wieder zurück in die USA ging. Die jetzigen Besitzer haben es in 2010 von einem älteren Herrn in Belgien erworben. Der Tiger hat 4 Sitze und ist ein leichtes, flottes Reiseflugzeug. Die Maschine hat einen 4 – Zylinder – Lycoming – Motor mit 360 cubic inch Hubraum. Das sind knapp 5.900 ccm. Der Boxermotor leistet 180 PS / 132 KW.n123es fsv

Für eine aerodynamisch günstige Bauweise wurden weitestgehend glatte Oberflächen gefertigt, die eine hohe Geschwindigkeit und einen recht günstigen Verbrauch gewährleisten. Es gibt keinen Verstellpropeller und kein Einziehfahrwerk. Damit ist der Flieger relativ preisgünstig zu unterhalten und zu warten.

Die amerikanische Registrierung durfte in Deutschland beibehalten werden und erlaubt eine sehr fach- und sachgerechte Wartung.

Mehr Infos zu diesem Flugzeugtyp

 

 

Scheibe SF 28 "Tandemfalke"

Der Tandemfalke ist ein zweisitziger Reisemotorgselger des Flugzeugherstellers Scheibe-Flugzeugbau GmbH. In diesem Motorsegler sitzt man hintereinander, wie man es bei Segelflugzeugen kennt.  Der Tandemfalke kann auch als Segelflugzeug genutzt werden, wenn der Motor abgestellt und in eine Segelflugstellung gebracht wird.

 

 

Mehr Infos zu diesem Flugzeugtyp

 

 

Bölkow BO 209 Monsun

Das Flugzeug BO 209 Monsun ist ein zweisitziger freitragender Tiefdecker in Ganzmetallbauweise unter Verwendung von Kunststoffen. Das Tragwerk besteht aus 2 am Boden anklappbaren Trapezflächen mit eingebauten Kraftstofftanks und Randkappen aus glasfaserverstärktem Kunststoff.

 

Die Tragflächen bestehen aus einem kurzen Nasenholm, dem Haupt- und dem Ruderholm, den Rippen und der Außenhaut. Die Landeklappen und Querruder sind mit Scharnieren gelagert. In das Flugzeug kommt wahlweise ein Motor mit 150 oder 160 PS zum Einbau. Die Abdeckung des Triebwerkes besteht aus glasfaserverstärktem Kunststoff.

 

 

 

Der Rumpf mit rechteckigem Querschnitt ist gefertigt aus Eckstringern mit Spanten und der Außenhaut. Eine Finne führt vom Ende des Kabinenraumes zur Seitenflosse. Die BO 209 MONSUN besitzt ein Dreibein-Bugfahrwerk. Das Hauptfahrwerk, bestehend aus Federstahlstäben, den Rädern mit Schlauchreifen, den Bremsen und wahlweise Radverkleidungen ist in der Flügelbrücke am Spant 3 mit Gummibuchsen gelagert.

 

Das Bugfahrwerk, wahlweise einziehbar, ist über eine Teleskopfeder am Brandspant befestigt und mit einer Stütz- (Knick-) Strebe nach hinten abgestrebt. Das Einziehbugrad wird elektrisch in den Radkasten eingefahren und ist am Boden staudruckgesteuert gegen unbeabsichtigte Betätigung geschätzt. Bei starrem Bugrad kann das Rad verkleidet werden.

 

Die geräumige Kabine mit dem von innen zugänglichen Gepäckraum wird durch eine nach hinten schiebbare, getönte Kabinenhaube verschlossen. Die Polsterung der verstellbaren Sitzlehnen ist für die Mitnahme von Fallschirmen abnehmbar, bzw. sind die Rückenlehnen gegen Fallschirmlehnen austauschbar. Der Doppelsteuerknüppel überträgt die Steuerkräfte zum Höhen- und Querruder über Stoßstangen bzw.  Steuerseile, die Doppelpedalsteuerung wirkt über Seile zum Seitenruder.

 

Über Stoßstangen auf das Bugrad. Ein Pendelruder funktioniert als Höhenruder. Das Anti-Servo-Tab am Pendelruder mit integrierter Verstellung übernimmt die Funktion des Trimmruders. Die elektrische Anlage wird durch eine von außen zugängliche Batterie und einen 12 V, 40 A Drehstromgenerator versorgt.

 

Die Anlage ist funkentstört und so ausgelegt, dass alle angeschlossenen Verbraucher auch bei Ausfall des Generators bis zur Landung auf dem nächsten Platz ausreichend versorgt werden. Die Ladekontrolle erfolgt über ein Amperemeter. Alle Verbraucher sind einzeln abgesichert und mit Ausnahme der elektrischen Anzeigegeräte einzeln schaltbar.Das Flugzeug kann, mit angeklappten Tragflächen und einem Transportadapter versehen, als Hänger an einem Kraftfahrzeug transportiert werden.

 

Mehr Infos zu diesem Flugzeugtyp